Auch im Sommer einen schlanken Fuß zeigen.

Viele Menschen kennen das: es ist heiß und die Bewegungen fallen immer schwerer… Dies liegt oft an Wasser, das sich an den falschen Stellen im Körper einlagert.

Meist tritt dieses Phänomen bei besonders heißen Temperaturen auf. Betroffen sind vor allem ältere Menschen und schwangere Frauen. Doch es gibt einfache Tricks, wie man die schweren Füße wieder los wird: Ernährung ist das Stichwort!

Die Faustregel besagt: harntreibende Gemüsesorten, doppelt so viel Wasser als sonst und ein Verzicht auf Salz sind die ersten Maßnahmen, die wirklich eine Verbesserung versprechen.

Erdbeeren

Verschiedene Lebensmittel können dir helfen die Wassereinlagerungen zu reduzieren oder gar ganz loszuwerden:
– Gurken
– Ananas
– Spargel
– Erdbeeren und Beeren allgemein
– Wassermelone
– Kartoffeln
– Tomaten
– Reis
– Brennnesseltee
– Ingwer
Diese Lebensmittel binden das Wasser im Körper und helfen es abzutransportieren. Besonders Reis ist dafür bekannt, Wasser auszulagern. (Man siehe der Trick mit dem Handy, das ins Wasser gefallen ist und zum Trocknen in Reis gelegt wird).

Reis in Holzschüssel

Viel trinken ist ja ohnehin schon wichtig, aber jetzt solltest Du noch mehr trinken! Ja, du hast richtig gehört. du entwässerst deinen Körper am besten, indem du fast doppelt so viel trinkst als ohnehin schon an heißen Tagen.
Ob das ein Widerspruch ist? Nein – im Gegenteil! Das aus dem Körper „gezogene“ Wasser muss auch irgendwie transportiert werden, um seinen Weg hinaus zu finden. Dies geschieht über ständiges Trinken.
HÖRT AUF KEINEN FALL EINFACH AUF ZU TRINKEN! Das kann gefährlich werden…

Wenn euch das Wassertrinken irgendwann zum Hals raushängt, solltet ihr es mal mit Brennnesseltee probieren – egal ob kalt oder warm. Dieser entzieht dem Körper zusätzlich Wasser und fördert so die Entwässerung.
Was du vermeiden solltest sind koffeinhaltige Getränke und Alkohol (schwangere Frauen sowieso ;)).

Von Zeit zu Zeit kann auch eine Fußreflexzonenmassage ganz hilfreich sein.

Füße, welche massiert werden. Kerzen im Hintergrund

Um zu verhindern, dass sich direkt wieder neue Wassereinlagerungen bilden, solltest du dringend Salz vermeiden! Salz ist nämlich die Ursache für Wassereinlagerungen im Körper.
Also gilt: das Frühstücksei lieber mal mit frischen Kräutern zubereiten und auf Salz einfach ganz verzichten.

Teilen

Kommentare

0

Likes

Kategorie

Love it?

Like it!

 
 
 
 
 
 

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sag' was dazu!

 

NEUES AUS UNSERER BUNTEN WELT

Hier findest Du weitere neue Artikel - schau rein.