Rinderschmorbraten

Ran an die Töpfe und Pfannen: Jetzt wird gekocht, gegart und geschmort.

Zutaten-Liste

4 Portionen

  • 1250 gRinderbraten
  •  Salz
  •  Pfeffer
  • 100 gZwiebeln
  • 80 gKarotten
  • 80 gLauch
  • 100 gTomaten
  • 3 ELPflanzenöl
  • 1 ELTomatenmark
  • 1Lorbeerblatt
  • 600 mlRinderfond
  • 1 TLdunkler Soßenbinder
Schwierigkeitsgrad
mittel

1. Rindfleisch parieren, das heißt von Haut und Sehnen befreien und die Fleischabschnitte beiseite stellen. Fleisch salzen und pfeffern.

2. Zwiebeln, Karotte, Knollensellerie und Lauch putzen oder schälen und alles klein würfeln. Tomate vierteln, dabei Stielansatz entfernen.

3. In einem großen Schmortopf Öl erhitzen, den Braten darin rundherum anbraten und herausnehmen. Zwiebeln, Karotte, Knollensellerie und Lauch mit den Fleischabschnitten in den Topf geben und anbraten, Tomatenmark einrühren und mit anrösten. Tomatenviertel, sowie Lorbeerblatt einlegen und die Hälfte des Rinderfonds angießen. Den Braten auf das Gemüse legen und zugedeckt bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) im vorgeheizten Ofen ca. 1,5 Stunden schmoren. Restlichen Fond auf einmal zugießen und das Fleisch immer wieder mit der Schmorflüssigkeit beträufeln.

4. Braten aus dem Ofen nehmen, in Folie wickeln und warm halten. Sauce durch ein Sieb gießen, dabei das Gemüse leicht ausdrücken, abschmecken und mit Saucenbinder binden.

5. Braten in Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Ausgetretender Bratensaft zur Sauce geben. Sauce separat zum Braten reichen. Tipp: Rinderbraten ist ein tolles Weihnachtsessen.

6. Beilagentipp
Reicht dazu Kartoffelknödel und leckeren Apfelrotkohl.

Teilen

Kommentare

0

Likes

Kategorie

Love it?

Like it!

 
 
 
 
 
 

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sag' was dazu!

 

NEUES AUS UNSERER BUNTEN WELT

Hier findest Du weitere neue Artikel - schau rein.