#omisLifehacks No.1

Weihnachten Spezial

Willkommen zu unserer neuen Blog-Serie „#omislifehacks“.
Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, ruf Omi an, die hilft dir dann 😀
Kannst Du sie einmal nicht erreichen, frag doch einfach uns 😉
Wir versorgen Dich regelmäßig mit den nützlichsten Lifehacks, die Omi auch schon kannte.
Liebe Grüße
Jenny

#1 Die Kerze passt nicht in den Kerzenständer

Alle kennen das: gerade diese langen Kerzen passen meistens nicht in den dafür vorgesehenen Kerzenständer. Leider gibt es dafür noch keine DIN-Vorgabe 😀 Meistens passt die Kerze nur gerade so und wackelt dabei noch verdächtig – oder sie will gar nicht erst hinein.

Doch für beide Situationen gibt es eine einfache Lösung! Um gefährliche Situationen oder Wachsbleichen auf dem Teppich zu vermeiden, nehmt ihr eine Schüssel heißes Wasser und taucht das untere Ende der Kerze darin ein, bis das Wachs weich wird. Nun wird sie fest in den Kerzenständer gedrückt, bis sie gerade steht und nicht mehr wackelt. Voilà! Keine unnötige Spielerei mit Feuer und keine hässlichen schwarzen Kerzenenden mehr.

#1.2 Wenn dann doch mal Wachs tropft…

.. bitte nicht verzweifeln! Nehmt euch ein Blatt Papier, am besten Löschpapier, legt es auf den getrockneten Wachsfleck und schnappt euch euer Bügeleisen. Stellt es auf eine niedrige Stufe und bügelt vorsichtig über das Blatt. Das Blatt saugt sich mit dem Wachs voll und der Fleck ist verschwunden!

#2 Vergessene Kerzen – abgebrannte Häuser

Wir wollen ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber so eine vergessene Kerze kann sehr viel Schlimmes anrichten…
Zur stressigsten Zeit des Jahres werden wir ab und zu vergesslich – das kann passieren! Um schlimme Folgen durch vergessene Kerzen zu vermeiden, schlagen wir folgendes vor: kauft euch statt der klassischen Kerze, die mit Feuer brennt einfach LED-Kerzenimitate, mit Batterie oder Kabel bleibt euch überlassen!

shoppie jenny

Meine Oma sagte übrigens stolz dazu
„Ganz schön modern, was?”.

Jenny

Also, fällt fast keinem auf, verbraucht kaum Strom und ist garantiert sicherer als eine offene Flamme neben dem Vorhang.

#3 Die Plätzchen-Ausstecher sind verschwunden

OH SCHRECK! Die Plätzchen-Ausstecher sind weg!
Nicht verzweifeln… man kann auch andere Dinge benutzen, um schöne Plätzchen zu backen.
Beispielsweise können mit dünnen Gläsern runde Plätzchen ausgestochen werden. Die eintönige Form kann man dann durch ein schönes Dekor wiedergutmachen.

#4 Geschenke entdeckt…

…das möchte doch keiner vor Weihnachten. Dann ist ja die ganze Überraschung hin!
Um das zu vermeiden, gibt es einen simplen Trick: verpackt die Geschenke sofort oder lasst sie euch vor Ort noch verpacken. Zusätzlich könnt ihr die verpackten Geschenke zu Freunden oder Verwandten auslagern.

#5 Lichterketten-Wahnsinn

Alle Jahre wieder das gleiche Chaos: das Entwirren der Lichterkette!
Bevor man loslegt, sollte auf Funktionalität geprüft werden: also einstöpseln und wenn die Lampen brennen, könnt ihr loslegen. Anders kann man sich nämlich direkt die Mühe sparen ;D

Leuchtet? Dann mal los!
Haltet dabei das Kabel möglichst locker und sucht euch ein Ende, von dem aus ihr nach und nach entwirren wollt.
Viel mehr kann man dazu nicht sagen außer: BEIM NÄCHSTEN MAL ORDENTLICH AUFWICKELN vor dem Einpacken!!

Jetzt kann dem Weihnachtsfest mit Familie, Freunden, viel gutem Essen und hübscher Dekoration nichts mehr im Wege stehen. Oder doch? Wenn ihr noch etwas wissen wollt, meldet euch bei mir, ich werde eure Ideen gerne in den nächsten Artikel packen!

shoppie jenny

Wir wünschen allen besinnliche Weihnachten.

Jenny
Teilen

Kommentare

0

Likes

Kategorie

Love it?

Like it!

 
 
 
 
 
 

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sag' was dazu!

 

NEUES AUS UNSERER BUNTEN WELT

Hier findest Du weitere neue Artikel - schau rein.