Modegeheimnisse

Schlaufen, Schlitze und Knöpfe… alle dienen sie als Accessoires an trendiger Kleidung. Doch haben sie tatsächlich Funktionen?

Frau im Trenchcoat - Mantel Schlaufe

Schulterklappen am Trenchcoat

Ein modischer Trenchcoat ist heute mit vielen Knöpfen, Schlaufen und anderen Verzierungen versehen. Zum Beispiel die Schlaufen auf der Schulter – haben die eine Bedeutung oder ist es nur Zierde?
Tatsächlich kommen die Schlaufen aus dem englischen Militär. Thomas Burberry ließ sie an den militärischen Mänteln anbringen, um darauf den Dienstgrad des jeweiligen Soldaten feststellen zu können.
Heute haben die Schlaufen außerdem noch eine ganz andere Funktion (eher für die Frauen unter uns): Sie halten Schultertaschen an Ort und Stelle. Ihr kennt es sicher, wenn die Schultertasche sich mal wieder von der Schulter verabschiedet… das ist nun Vergangenheit! Öffnet die Schlaufe einfach, legt die Schlaufe eurer Handtasche hinein und schließt sie wieder. Übrigens ist das auch ein super Diebstahlschutz 😉

Frau mit Bluse auf Bordstein

Blusenknöpfe links, Hemdenknöpfe rechts?

Die Gewohnheit, die Knöpfe einer Damenbluse links und die eines Herrenhemdes rechts anzuordnen, stammt aus dem Mittelalter.
Männer trugen zur besagten Zeit oft Degen oder Schwerter bei sich, die im Falle einer akuten Gefahr schnell gezückt werden mussten. Damals wie heute gab es mehr Rechts- als Linkshänder, wodurch die Knopfleiste rechts am Hemd angebracht wurde. So sollte verhindert werden, dass man(n) zwischen die Knöpfe griff anstatt zu seiner Waffe.
Der Ursprung der links angeordneten Knöpfe an einer Damenbluse könnte verschiedene Ursachen haben:
1. Der Damensattel war zur damaligen Zeit so ausgerichtet, dass die Damen sich zur rechten Seite hinsetzen mussten. Ist die Knopfleiste also links angebracht, zieht es bei schnellem Galopp nicht zwischen die Knöpfe in die Bluse hinein.
2. Nur wohlhabende Damen konnten sich Blusen leisten, denn Knöpfe waren damals ein teures Gut. Damit die Zofe beim Ankleiden der Dame leichteres Spiel hatte, brachte man die Knöpfe links an.
3. Stillende Frauen tragen ihr Baby oft auf dem rechten Arm, wodurch sie mit der linken Hand versuchen ihre Bluse zu öffnen, wenn das Baby schreit. Das gelingt einfacher, wenn die Knöpfe der Bluse links angebracht sind.

Mann im Sakko lehnt an Auto

Zugenähte Taschen und Schlitze

Sowohl Mäntel als auch Sakkos werden häufig mit zugenähtem Schlitz auf der Rückseite und zugenähten Taschen verkauft. Die Nähte an diesen Stellen sind leicht aufzutrennen oder aufzuschneiden. Das hat einen Grund: Man soll es sogar nach dem Kauf! Die Nähte dienen beim Transport als Schutz vorm Verknicken und Ausbeulen. Zudem sind die Taschen auch zugenäht, damit sie bei mehrmaliger Anprobe nicht verformt werden.
Modeexperten raten auch nach dem Kauf die Taschen verschlossen zu halten, wenn man dazu neigt, Dinge in diesen Taschen zu verstauen. Zu viel Kram verformt die schönen Klamotten!

Teilen

Kommentare

0

Likes

Kategorie

Love it?

Like it!

 
 
 
 
 
 

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sag' was dazu!

 

NEUES AUS UNSERER BUNTEN WELT

Hier findest Du weitere neue Artikel - schau rein.