(Ver)brenne deine überschüssigen Kilos!

“Sind Kalorien nicht die kleinen Tierchen, die einem nachts die Kleider enger nähen?“ – Nein.
Kalorien sind nichts anderes als Energie. Haben wir mehr zu uns genommen, als wir verbrauchen, lagert unser Körper die überschüssige Energie als Fette ein für schlechte Zeiten.

Da eine Kalorie eine so geringe Energiedichte hat, sprechen wir immer von Kilokalorien. Eine Kilokalorie ist die Energie, die dazu gebraucht wird, 1 Liter Wasser um 1°C zu erwärmen.

Um nun diese überschüssigen Fette im Körper wieder loszuwerden, braucht es viel Bewegung und eine geringe Zufuhr von weiteren Kalorien. Wir dürfen dabei nicht vergessen, dass unsere Organe und der gesamte Körper an sich permanent am Arbeiten ist und immer ein wenig frische Energie braucht, um richtig zu funktionieren.

Wer abnehmen will, muss also weniger Kalorien zu sich nehmen, als er verbrennt – einfaches Prinzip. Doch wie können wir den Verbrennungsprozess im Körper beschleunigen? Genau – durch Bewegung!

Sport

Bei Sport in egal welcher Form, verbrennen wir einen Haufen Kalorien. Nicht zuletzt deswegen ist Bewegung und Anstrengung gut für unsere Gesundheit. Wie viel jeder Einzelne verbrennt, hängt von der Sportart, der Intensität des Workouts, der Dauer und dem Ziel ab. Hat man zum Beispiel das Ziel, seine Muskeln zu definieren, ist der Verbrauch und das Training ganz anders, als wenn man nur seine Rettungsringe loswerden möchte. Doch es gibt einfachere Wege seine Kalorienpolster abzubauen…

Sauna

Für gewöhnlich kommen wir in der Sauna so richtig ins Schwitzen. Das ist auch förderlich für die Fettverbrennung! Wenn wir schwitzen, ist unser Körper unter Anstrengung, was wiederum einen Kalorienverbrauch hervorruft. Haben wir dem Körper vorher keine neuen Kalorien zugeführt, greift er auf unsere Reserven zu, die sich im Fett verstecken. So verbrauchen wir beim gemütlichen Saunieren einen Haufen Kalorien.
Nach dem Saunieren solltet ihr übrigens viel Wasser trinken, denn davon verliert ihr über das Schwitzen auch sehr viel…

Schlafen

Selbst beim Schlafen verbrauchen wir Kalorien. Das liegt aber nur daran, dass unsere Organe nachts nicht einfach aufhören zu funktionieren. Bei einem Körpergewicht von ca. 50 kg verbrauchen wir pro Stunde Schlaf ca. 55 kcal. Klingt doch verlockend, nicht?

Nichts

Das Nichtstun ist natürlich kein Kalorienkiller, aber man kann durch Kleinigkeiten die Fettverbrennung ordentlich ankurbeln!
Zum Beispiel mit:
Wasser
Sehr viel Wasser zu trinken wirkt sich nicht nur positiv auf das Immunsystem aus, sondern fördert auch die Fettverbrennung, macht satt und strafft die Haut.
Ingwer
Viele Antioxidantien regen den Stoffwechsel an und verbrennen so Kalorien.
Chili
Chili hat etwa den gleichen Effekt wie eine Sauna, nur eben bei Zimmertemperatur. Natürlich sollt ihr nicht direkt in eine Chilischote beißen! Denn Chili reizt auch die Atemwege. Ein bisschen Cayenne-Pfeffer am Essen beispielsweise ist ein guter Anfang.
Vitamin C
Das als Immunbooster geltende Vitamin hilft den Hormonen, Fett aus den Zellen zu lösen und kurbelt so die Fettverbrennung weiter an.

Bei diesen Kleinigkeiten, die man im Alltag einfach zu sich nehmen kann, müsst ihr tatsächlich weiter nichts tun. Möchtet ihr den Vorgang aber beschleunigen, müsst ihr doch ein bisschen mehr tun.

Alltag

Ja auch in unserem Alltag verbrennen wir Kalorien. Zum Beispiel verbrauchen wir beim Küssen ca. 20 kcal pro Minute, da bis zu 38 Gesichtsmuskeln zum Einsatz kommen. Andere Alltagsaktivitäten sind zum Beispiel
Betten machen (70 kcal)
Putzen (120 kcal)
Einkäufe tragen (220 kcal)
Treppensteigen (260 kcal)

Auch bei einem guten Spaziergang verbrennen wir Kalorien, sogar mehr, als ihr euch denken könnt. Dazu müsst ihr nur etwas zügiger als sonst spazieren 😉

Teilen

Kommentare

0

Likes

Kategorie

Love it?

Like it!

 
 
 
 
 
 

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sag' was dazu!

 

NEUES AUS UNSERER BUNTEN WELT

Hier findest Du weitere neue Artikel - schau rein.