Home Workout

Zuhause trainieren oder Fitnessstudio?

Schwitzende Menschen rechts von Dir, schwitzende Menschen links von Dir… Der Sitz vom Crosstrainer ist noch lauwarm, wenn du Dich setzt und die Luft ist zum Schneiden.
Wenn Das Deine Vorstellung von einem Fitnessstudio ist, solltest Du besser gleich zuhause trainieren! Natürlich stimmt das nicht ganz und ist überspitzt formuliert, aber immer wieder hören wir solche Argumente und da haben wir uns gefragt, ist zuhause trainieren eine echte Alternative?

shoppie jenny

Es gibt viele gute Gründe, die dafür sprechen

Jenny

Dass sich viel Bewegung und Sport äußerst positiv auf unsere Gesundheit auswirken, ist heute kein Geheimnis mehr. Wir versuchen uns über Ernährung, Stressreduktion und Bewegung zu einem inneren Wohlbefinden zu verhelfen, aber welcher Weg ist der beste?

Der Weg ins Fitnessstudio ist die eine Wahl, Andere behaupten jedoch, das geht auch ganz einfach von zuhause aus! Und ja, wer mit etwas Motivation an die Sache ran geht, kann sich schon mit kleinen Geräten eine eigene Fitness-Oase schaffen. Aber fangen wir vorne an.

Zuhause trainieren hat viele Vorteile!
Der wahrscheinlich wichtigste Grund ist, dass man nicht an Öffnungszeiten gebunden ist. Zwischen Beruf, Haushalt und Freizeit fällt es oft sehr schwer, das Zeitmanagement so einzurichten, dass noch genug Zeit für uns bleibt. So kann man trainieren, wenn man zu Hause ist und es die Zeit gerade zulässt. Keine Tasche packen, keine Zeit im Auto verbringen usw. Rechnet man die Vorbereitungen plus die Wegzeiten, wäre man zuhause wahrscheinlich bereits fertig mit dem Training.

Damit kommen wir zum nächsten Vorteil: Deine Geräte zuhause sind immer frei! Kein Warten, wenn die Hanteln gerade mal besetzt sind 😉
Noch dazu bist Du selbst stets für die Hygiene verantwortlich und musst Dir keine Gedanken darum machen, ob der Letzte die Geräte sauber hinterlassen hat.

Fühle Dich nicht durch Andere unter Druck gesetzt, nur weil sie ein paar Kilos mehr als Du packen. Du kannst Dich beim Training zuhause ganz auf Dich konzentrieren. Wähle Dein Tempo selbst und höre auf, wenn Du Dein Ziel erreicht hast.

Obwohl die Anschaffung kleinerer Geräte auch Geld kostet, sparst Du im Vergleich zum Fitnessstudio-Abonnement einiges. Obendrauf schonst Du auch die Umwelt! Aber nur sofern Du ein Auto benötigen würdest, um zum nächsten Studio zu gelangen…

shoppie jenny

Variiere Deine Übungen je nach Stimmung!

Jenny

Hast Du einen guten Tag, gib Gas – hast Du keinen so guten Tag, mach etwas langsamer und arbeite Dich langsam hoch.

Junge Frau beim Trainieren auf dem Teppich vor der Couch zu Hause

Obwohl es viele Vorteile hat zuhause zu trainieren, musst Du vorher bedenken, dass dort kein Ansprechpartner auf Dich zukommt und Dir alles erklärt. Du trainierst eigenverantwortlich.
Deshalb solltest Du Dich im Vorfeld gut informieren und eventuell in einem Sport Fachgeschäft ausreichend beraten lassen.

Wenn die Motivation mal flöten geht, weil die Couch einen direkt anlächelt, sobald man die Tür reinkommt… lade einen Freund oder eine Freundin ein und trainiert zusammen! Das kann die Motivation steigern und Ihr könnt euch gegenseitig anspornen.
Um der Motivationslosigkeit entgegenzuwirken, kann man sich auch feste Zeiten setzen, wie zum Beispiel „zwischen Feierabend und Abendessen“.

Bevor man sich kleine Geräte (oder auch Fitness Großgeräte) zulegt, sollte ausreichend viel Platz verfügbar sein, um ohne Einschränkungen trainieren zu können.

Fitness ist ein guter Ausgleich zum stressigen Alltag.
„Keine Zeit“ ist ab sofort keine Ausrede mehr!
Starte noch heute und gestalte Deinen Alltag neu – werde Fit!

Das nächste Mal erfährst Du wie und was Du zuhause trainieren kannst.

Bis bald, Jenny.

Teilen

Kommentare

0

Likes

Kategorie

Love it?

Like it!

 
 
 
 
 
 

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sag' was dazu!

 

NEUES AUS UNSERER BUNTEN WELT

Hier findest Du weitere neue Artikel - schau rein.