Hausmittel gegen Orangenhaut

Wir sagen Cellulite den Kampf an!

Die Badesaison läuft weiterhin auf Hochtouren und ihr hockt zuhause…Wie? Wegen Orangenhaut? Das hat ab sofort ein Ende!

Viele Frauen sind betroffen – doch man kann sich super selbst helfen. Aber fangen wir vorne an!
Die sogenannte Orangenhaut oder Cellulite ist eine Fettgewebseinlagerung in der Bindehaut. Meistens tritt Cellulite an Oberschenkeln, Hüfte und Gesäß auf. Durch das weibliche Hormon Östrogen entstehen die unschönen Hubbel auf der Hautoberfläche.

Cremes, Massagegeräte oder Tabletten sind nur einige kurzlebige Methoden, die Cellulite loszuwerden.
Was wirklich hilft, ist ein starkes Bindegewebe!
Aber wie bekommt ihr das?

Viel trinken

Beginnen wir mit etwas Einfachem.
Viel Wasser trinken ist sowieso die Grundvoraussetzung für ein körperliches Wohlbefinden. Wasser sorgt außerdem dafür, dass euer Stoffwechsel einwandfrei funktioniert. Der wiederum sorgt dafür, dass die kleinen Fettpölsterchen schnell wieder verbrannt werden.

Frau kocht gesund

Ausgewogene Ernährung

Ausgewogene Ernährung ist ein absoluter Pluspunkt in allen Lebenslagen und eigentlich immer der erste Schritt Richtung körperlicher Besserung.
Viel Obst, Gemüse, gesunde Fette und langkettige Kohlenhydrate verhindern vorneweg die Gewichtszunahme und damit die Fetteinlagerung im Körper.
Die vermehrte Aufnahme von Vitamin E stärkt zusätzlich das Bindegewebe. Vitamin E tritt vermehrt in Nüssen und Vollkornprodukten auf.
Vitamin C hat außerdem eine kräftigende Wirkung auf das Unterhautgewebe.

Bewegung

Um den Stoffwechsel und die Fettverbrennung anzukurbeln, ist Bewegung angesagt. Wichtig ist es, vor allem Bewegung auch in den Alltag einzubauen, um den Stoffwechsel permanent zu beschäftigen.
Gezielt können sanfte Sportarten, wie Yoga oder Pilates mit Faszientraining, einen großartigen Beitrag leisten.

Faszien

Krafttraining unterstützt zusätzlich den Muskelaufbau und strafft die Haut.

Wechselduschen

Beim sogenannten „Wechselduschen“ werden bestimmte Körperpartien zunächst mit lauwarmem Wasser, danach mit kühlerem Wasser abgebraust. Die Temperaturunterschiede sollten jedoch nicht zu groß sein, damit ihr es nicht an den Kreislauf bekommt.
Diesen Vorgang wiederholt ihr einige Male. Das regt die Durchblutung und den Fettstoffwechsel an.
Macht das am besten morgens unter der Dusche, wenn ihr sowieso gerade duscht, an euren kleinen Problemzonen. Ihr startet so frisch und voller Energie in den Tag (:

Coffee-Scrubs

Koffein ist der meist verwendete Wirkstoff in Anti-Cellulite-Cremes. Kein Wunder also, dass Kaffeesatz wunderbar gegen Orangenhaut helfen kann!
Probiert doch mal unser Rezept für selbst gemachtes Coffee-Scrub!

Coffee-Scrub

Petersilie im Bund auf Holztisch

Petersilientee

Zur Entschlackung eignet sich frisch aufgebrühter Petersilientee sehr gut. Entschlacken deswegen, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, die Fetteinlagerungen im Bindegewebe zusätzlich begünstigen.

Teilen

Kommentare

0

Likes

Kategorie

Love it?

Like it!

 
 
 
 
 
 

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sag' was dazu!

 

NEUES AUS UNSERER BUNTEN WELT

Hier findest Du weitere neue Artikel - schau rein.