Happy Halloween

Ultimative Insider-Tipps für das jährliche Kürbisschnitzen

Die US-amerikanische Tradition, zum 31. Oktober einen Kürbis mit Gesicht vor die Tür zu stellen, erfreut sich auch hierzulande großer Beliebtheit.
Lustige Gesichter, allerlei lustige Fratzen und wahre Kunstwerke zieren die Kürbisse zur Halloween-Zeit vor unseren Haustüren.

Wer noch nie ein eigenes Kürbisgesicht geschnitzt hat, sollte diese Anleitung befolgen – dann wird es garantiert ein Klacks!
Für alle, die schon seit Jahren die Tradition pflegen, einen Kürbis zu schnitzen, gibt es tolle Tipps und Tricks, die ihr garantiert noch nicht ausprobiert habt.

Zunächst sollte man bei der Wahl des Kürbisses auf einen mit fester Schale und großem Umfang achten. Geeignete Sorten sind zum Beispiel Rocket, Neon, Early Harvest, Howden oder Aspen. Hier gilt: je größer der Kürbis, desto leichter lassen sich Details in die Gesichter bringen.

Wir legen los!

Kürbis Schnitzen Anleitung

Am besten lässt sich ein Kürbis schnitzen, wenn er schon ein paar Tage trocken gelegen hat. Außerdem hält er sich dadurch deutlich länger.
Bevor wir wild darauf los schnippeln, muss der Kürbis gut abgewaschen werden. Das verlängert die Haltbarkeit wieder um bis zu ein paar Tagen. Das Aushöhlen kann also beginnen.
Wir beginnen und schneiden einen Deckel aus dem oberen Teil des Kürbisses raus. Dies geht am besten mit einem langen, scharfen Messer oder einer Stichsäge. Der Strunk darf gerne dran gelassen werden, da er nachher dem Deckel als Griff dient.
Das Fruchtfleisch lösen wir vom Deckel ab und legen ihn zur Seite. Das restliche Fruchtfleisch in Inneren des Kürbisses wird am besten mit einem Löffel oder einem Eisportionierer entnommen.
Werft das Fruchtfleisch auf keinen Fall weg! Daraus könnt ihr eine leckere Kürbissuppe zaubern 😉

Rezepte dazu:

Kürbis Mango Suppe
Hokkaido-Kürbis Suppe

Ist der Kürbis nun von allem Fruchtfleisch befreit, können wir endlich unserer Kreativität freien Lauf lassen!
Wir wählen uns ein Motiv aus und zeichnen die Umrisse auf die Außenseite des Kürbisses mithilfe eines wasserfesten Filzstiftes.
Nun können wir mit einem kleinen besonders scharfen Messerchen oder einem Teppichmesser die Umrisse herausschneiden. Die Größe des Messers sollte vom gewählten Motiv abhängen.
Um den Kürbis länger haltbar zu machen, kann man ihn mit Essig auswaschen. Auch wichtig zum Konservieren ist ein trockener Lagerplatz, bei fast konstanter Temperatur.

Jetzt nur noch Licht ins Dunkle bringen und fertig! Wer kein Freund von echten Kerzen ist, darf hier gerne LED-Teelichter verwenden.

Jetzt wird sich erstmal gegruselt – wir wünschen HAPPY HALLOWEEN!

Teilen

Kommentare

0

Likes

Kategorie

Love it?

Like it!

 
 
 
 
 
 

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sag' was dazu!

 

NEUES AUS UNSERER BUNTEN WELT

Hier findest Du weitere neue Artikel - schau rein.