Reconquista Balkonia

Wie die grüne Revolution verloren geglaubtes Terrain zurückerobert!

Kennen Sie noch diesen Ort, der noch aufgesucht wurde, bevor es das Fernsehen im Wohnzimmer gab oder digitale Realitäten in Hosentaschenformat uns ganz in ihren Bann gezogen haben?
Ich meine den guten alten Balkon, der Ort, der uns suggeriert, draußen zu sein, ohne ein Fuß vor die Tür gesetzt zu haben.
Ein kleines Stück draußen aber eben drinnen. Wie wichtig so ein Stück Freiheit in einer sich immer dichter aneinanderdrängenden Welt werden kann, sieht man am deutlichsten in einer Großstadt. Die Autos und Menschen zwängen sich durch die immer kleiner werdenden Straßen. Doch wenn man die Augen nach oben richtet und an der Fassade der Hochbauten entlang schaut, sieht man hier und dort eine Oma auf ihrem mit Blumen bepflanzten und mit Tischlein und Stühlchen ausgestatteten Balkon sitzen, gemütlich das Spektakel da unten beobachtend.

Kräuter- und Gemüse am Balkon anpflanzen

Doch der kleine Balkon kann etwas mehr als man auf den ersten Blick vermuten könnte. In Zeiten von smarten Phones, multifunktionalen Möbeln und Tiny Houses.
Warum soll es da nicht auch das Tiny Gardening auf dem Balkon geben?!
Besonders jungen Leute, die zwar alternativer leben möchten aber manchmal nicht die Möglichkeiten haben, sei es aus finanzieller, beruflicher oder studentischer Lage, werden erfinderisch, um doch noch zu ihrem Garten zu kommen.
Was viele nicht wissen ist, dass einiges, was man im Garten und Hochbeet anpflanzen kann, auch auf dem Balkon im Kübel wächst.
Möchte man auch eine kleine grüne Oase mit Stadtblick, sollte vor dem Erde-in-den-vierten-Stock-Schleppen, ein paar Punkte beachten.

Grundsätzliches
Balkone sind natürlich, wie alles andere, der Gravitation unterworfen. Deshalb gibt es einen Richtwert, nach dem Statiker die maximale Belastung für Balkone annehmen.
Die maximale Belastung, die Balkone tragen dürfen sind mit 300-400kg pro m2 angegeben.
Also überlegt euch genau, was und wieviel ihr auf eurem Balkon an Kübeln, Erde und Wasser parken wollt. Achtet auch darauf, dass ihr euch und jede weitere Person mit berechnen müsst, die den Balkon zusätzlich betreten soll.
Die Geländer tragen auf 1m² 100kg in der Horizontalen und Vertikalen. Die Geländerkübel dürfen also auch nicht zu groß sein oder zu weit nach außen ragen, denn je weiter etwas nach außen ragt, desto mehr Hebelkraft wird auf das Geländer ausgeübt.
So viel zum Thema Statik.

Die Lage des Balkons bestimmt im Endeffekt mit, welche Pflanze für euren Balkon am besten geeignete sind. Deshalb würde ich erstmal beobachten, welches Klima herrscht und zu welchen Stunden die Sonne auf den Balkon scheint.
Als nächstes sollte man sich etwas in die Pflanzenwelt einlesen und überblicken, welches Gemüse und Obst auf deinem Balkon gute Wachstumsbedingungen aufweisen könnten.
Grob stellen wir euch hier unsere Erfahrungen mit Pflanzen auf dem Balkon vor.

Tomaten auf dem Balkon pflanzen

Tomaten
Berühmtester Vertreter für gutes Balkongemüse ist die Tomate. Die Tomate braucht nicht zu viel Licht, deshalb braucht es auch nicht zwingend ein Balkon mit Südseite zu sein. Was die Tomate braucht ist konstante Wärme, was super gut auf dem Balkon funktioniert. Das Gestein speichert über den Tag Wärme und gibt sie über Nacht wieder ab. Deshalb ist es auch ratsam die Tomaten eher schattig und näher an der Wand zu positionieren.

Radieschen
Wurzelgemüse eignet sich wegen der kleinen Erträge eher weniger.
Falls Sie auf Wurzelgemüse nicht verzichten möchten eignen sich Radieschen am ehesten noch für den Balkongarten. Man kann alle 60-90 Tage ernten und wieder aussähen.
Am besten nutzt man einen länglichen Kübel und ordnet die Radieschensamen versetzt im Zickzack im Kübel an um den Platz optimal zu nutzten. Die Pflanzen stehen halbschattig am günstigsten.
Achten sollte man auf die Erde, die sollte nicht zu feucht sein und nicht zu viel Kompost enthalten.

View of a Young woman watering tomatoes on her city balcony garden - Nature and ecology theme

Mangold
Dieses feine Blattgemüse lässt sich in Kübeln auch wunderbar ziehen. Da er immer wieder nachwächst, kann man ihn das ganze Jahr über ernten. Der Kübel sollte schon etwas größer sein, sonst bleibt der Mangold klein. Das Gemüse mag es sonnig aber kommt auch mit wenig Licht klar. Man sollte auch die Pflanzungen nicht zu dicht vornehmen, da sonst die Pflanzen Mehltau bekommen können.
Die Erde sollte feucht gehalten werden und die Pflanze braucht auch regelmäßige Düngung.

Es ist zwar eine 2-Jährige Pflanze, verträgt aber keinen Frost. Als gute Nachbarn gelten Radieschen, Möhren und verschiedene Kohlarten.

Bohnen
Bohnen eignen sich auch sehr gut für den Balkongarten. Sie gehen bis zu 3 Meter in die Höhe, können sich um das Geländer ranken und sind daher platzsparender als andere Pflanzen.
Sie spenden sowohl Bohnen als auch Schatten und Sichtschutz, also eine sehr vielseitige Pflanze.
Bohnen sind Schwachzehrer und brauchen daher nicht so viel Düngung.

Hochbeete am Balkon mit Kräutern und Salat

Salat
Roter Eichblattsalat ist eine gute Wahl, wenn es um Salat auf dem Balkon geht. Er wächst hervorragend in Balkonkästen. Am besten zieht man Salat im Zimmer vor und stellt ihn ab April raus, da er etwa 8 -10 Wochen braucht bis er geerntet werden kann.
Diesen Salat kann man ganz ernten oder ab und an die äußeren Blätter pflücken.
Wir empfehlen tatsächlich eine Kombination aus beidem. Erst die äußeren Blätter pflücken und dann, wenn der Salat anfängt zu schießen, ganz köpfen. Wenn der Salat beginnt zu blühen, wird er bitter und ist nicht mehr zum Verzehr geeignet.
Die Pflanze schmeckt leicht nussig und macht sich sehr gut im Salat oder auf dem Brot.
Wer alle drei Wochen nachsät, kann bis in den Herbst hinein frischen Salat aus seinem Balkon ernten.

Cucumber Plant growing on a balcony

Gurken
Gurken sind auch sehr gut auf dem Balkon, brauchen aber je nach Sorte etwas mehr Platz, deshalb sollte man die kleinwachsenden Sorten bevorzugen, bei denen die Gurken noch gut vom Stiel gehalten werden, auch wenn Die Gurken ausgewachsen sind. Gurken können auch zum ranken animiert werden, somit Schatten spenden und Sichtschutz bieten.

Kräuter
Kräuter sind ein Muss für den Balkongarten. Sie sind leicht in der Pflege und können bei Bedarf gepflückt werden. Es gibt kaum Kräuter, die nicht auf dem Balkon wachsen. Besonders gut gedeihen diese Kräuter:
Basilikum
Borretsch
Dill
Petersilie
Lavendel
Liebstöckel
Salbei
Schnittlauch
Zitronenmelisse
Minze
Oregano
Rosmarin
Sauerampfer

Fresh herbs on the wooden background with copy space.

Teilen

Kommentare

0

Likes

Kategorie

Love it?

Like it!

 
 
 
 
 
 

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sag' was dazu!

 

NEUES AUS UNSERER BUNTEN WELT

Hier findest Du weitere neue Artikel - schau rein.